>> Planung, Koordinierung & Gutachten

Mietshaus Grunewaldstr. 87

Erbaut: 1883 und 1887‐88 nach dem Entwurf von Nikolaus Becker erbaut


Restauratorische Befunduntersuchung, Erstellung von Restaurierungskonzepten, fotografische Bestandsdokumentattion, Erstellen von Schadbildkatalogen und Schadenskartierungen in den historischen Treppenhäusern und an den Fassaden.


Die Ergebnisse der Untersuchung wurden durch Texte mit erläuternden Fotografien, Befunderfassungsbögen, Farbreferenzkarten der Erstfassungen, in Plänen und auf Rekonstruktionskartons dargestellt.

 

für: Alpha Plan Real Estate & Management GmbH
Ausführungszeitraum: Februar – Juni 2016



Herrichtung des Schadowhauses für den Deutschen Bundestag

Auftraggeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Ausführung: Juni 2012 ‐ Mai 2014

Restauratorische Oberleitung, Fachplanung


Das Gebäude in der Schadowstraße 10-11 wurde 1803-1805 im Auftrag des Bildhauers Johann Gottfried Schadow als zweigeschossiger klassizistischer Putzbau mit einem nördlichen Seitenflügel errichtet. 1851 ließ sein Sohn Felix Schadow das Wohn- und Ateliergebäude der Familie vollständig umbauen. Vorderhaus und nördlicher Seitenflügel wurden um ein Geschoß aufgestockt und ein südlicher Seitenflügel angebaut. Johann Gottfried Schadow ließ seine Wohnung im Erdgeschoss „eigens für sein Kunstfach“ reich ausgestalten. Die polychrom gefassten Decken- und Wandflächen waren mit illusionistischen gemalten Architekturelementen gestaltet. 1831 wird durch den Schwiegersohn Anton Bendemann auch das 1. Obergeschoss mit aufwendigen Raumdekorationen ausgestattet. Besonders hervorzuheben ist das von seinem Bruder Eduard Bendemann 1837 geschaffene Wandfresko »Die Künste am Brunnen der Poesie«.

Leistungsbild:  
Vorbereitung der Vergabe Ermitteln von Mengen, Aufstellen von Leistungsverzeichnissen,
Bepreisung der Teilleistunge, Koordination der an der Planung fachlich Beteiligten
Mitwirkung bei der Vergabe

 

Prüfen und Werten der Angebote, Bierterverhandlungen, Erstellen
von Vergabevorschlägen, Aufstellen eines Kostenanschlags, Kostenkontrolle, Mitwirkung bei Auftragserteilung

Bauüberwachung

 

Überwachen der Ausführung, Wahrnehmen der Pflichten des Bauleiters, Fortschreiben des Terminplanes, Führen des
Bautagebuchs, Einholen und Prüfen von Nachtragsangeboten, Erstellen von gemeinsamen Aufmaßen, Organisieren der Abnahmen, Erstellen der Abnahmeprotokolle, Durchführung Rechnungsprüfung, kontinuierliche Kostenkontrolle, Aufstellen der Kostenfeststellung nach DIN 276, Mitwirken bei der Übergabe des Objekts, Überwachung der Beseitigung von Mängeln, Auflisten der Gewährleistungspflichten,
Prüfung und Zusammenführen der Einzeldokumentationen



Berührungslose 3D‐Dokumentationen von Objekten

3 D‐Vermessung und 3 D‐Scannen mit optischer und mobiler Messtechnik zur Dokumentation vor Restaurierungsarbeiten und zur Archivierung des Zustandes des Objekts.


Möglichkeit des berührungslosen Abformens von Objekten zur Reproduktion und zum Herstellen von Ergänzungen. Diese Dienstleistung wird von uns an qualifizierte Unternehmen ausgelagert.

 

Objektbeispiele:

 

Tempelreliefs der Könige Sahurê und Niuserrê, Ägypten 2400 v. Chr. – Bestand des Ägyptischen Museums Berlin, Herstellung von passgenauen Objektergänzungen.

 

Fragment eines bemalten Palastfußbodens – Fliegende Nilgänse, Inv.Nr. 15335, ca. 1345 v. Chr., Tell el Amarna – Bestand des Ägyptischen Museums Berlin. Dokumentation des Objektzustandes, u.a. zur Darstellung der Höhenunterschiede des bemalten Fußbodenfragmentes.

für: Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin
Ausführungszeitraum: 2006 ‐ 2009



Kollwitzstr.2 / Saarbrücker Str. 17

Mietshaus
Erbaut: 1875‐76 von Otto Marquardt

 

Restauratorische Befunduntersuchung und Erstellung von Restaurierungskonzepten in den historischen Treppenhäusern.
Die Ergebnisse der Untersuchung wurden durch Texte mit erläuternden Fotografien, Befunderfassungsbögen,  Farbreferenzkarten der Erstfassungen, Rekonstruktionskartons und Musterflächen (M 1:1 in situ) dargestellt.

 

für: KSJ 2014 GmbH
Ausführungszeitraum: Mai – Juli 2015



Pistoriusstraße 133, 1.Gymnasium Weißensee (1926‐28)

Schulbau, Berlin‐Weißensee


Restauratorische Befunduntersuchung der Innenräume


Die Ergebnisse der Untersuchung wurden durch Texte mit erläuternden Fotografien, Befunderfassungsbögen,  Farbreferenzkarten der Erstfassungen und Rekonstruktionskartons mit Wandabwicklungen dargestellt.

 

für: Bezirksamt Pankow von Berlin
Ausführungszeitraum: 2004



E‐Werk – Abspannwerk Buchhändler Hof (1926 – 28)

Veranstaltungsgebäude, Berlin‐Mitte


Restauratorische Befunduntersuchung an den Fassaden, in den Hallen und den Treppenhäusern

 

Die Ergebnisse der Untersuchung wurden durch Texte mit erläuternden Fotografien, Befunderfassungsbögen und Farbreferenzkarten der Erstfassungen dargestellt.

 

für: HTPSchröder
Ausführungszeitraum: 2004



Wohnanlage Grellstraße (1927 – 29)

Max und Bruno Taut, Berlin – Prenzlauer Berg

 

Restauratorische Befunduntersuchung an den Fassaden und in den Treppenhäusern. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden durch Texte mit erläuternden Fotografien, Befunderfassungsbögen, Farbreferenzkarten der Erstfassungen und Rekonstruktionskartons mit Wandabwicklungen der Fassaden und der Treppenhäuser dargestellt.

 

für: ALLPLAN, Planungs‐ und Projektierungsgesellschaft mbH
Ausführungszeitraum: 2004



Schumannstraße 17, Polychrome Decken‐ und Wandmalereien

Wohn‐ und Geschäftshaus, Berlin – Mitte, 1831


Erstellen von Farbkonzepten für die historischen Räume. Die Aufgabe beinhaltete das Erstellen von Rekonstruktionsplänen sowie die Konzeption von vereinfachten und reduzierten Entwürfen für die farbliche Gestaltung der nicht zu rekonstruierenden Gebäudebereiche.

 

für: Architekturbüro Wulf Fiedler
Ausführungszeitraum: 2003



Bezirksamt Treptow – Köpenick von Berlin (1909/10)

Rathaus Treptow, Berlin – Treptow

 

Restauratorische Befunduntersuchung in den Hallen und dem Haupttreppenhaus

 

Die Ergebnisse der Untersuchung wurden durch Texte mit erläuternden Fotografien, Befunderfassungsbögen, Farbreferenzkarten der Erstfassungen und Rekonstruktionskartons mit Wandabwicklungen der Hallen dargestellt. Herstellen von Musterachsen. Für die Ausführung der geplanten Rekonstruktion wurden in allen Hallen Musterflächen zur Darstellung der Gestaltung angelegt.

 

für: Bezirksamt Treptow ‐ Köpenick Berlin
Ausführungszeitraum: 2009


Dipl.-Ing. Anette Schulz
Dorfstr. 10 b
13059 Berlin

Tel.: +49 30 / 34 662 062
mobil: +49 179 / 67 699 78
anette@schulz-restaurierung.de